Tel.: 0 44 54 - 96 96 46
@   Email
 

Wir nutzen die Jahrtausende alten Erkenntnisse der Akupunktur der chinesischen Medizin, die von Hahnemann vor 200 Jahren entwickelte Homöopathie, die von Dr. Bach gefundene und nach ihm benannte Bachblütentherapie und die auf der Quantenphysik basierende Bioresonanztherapie.
So lässt sich mühelos auf den Grundlagen der ganzheitlichen Tiermedizin ein Bogen spannen zwischen traditionellen Heilverfahren und moderner High-Tech-Medizin.

Bioresonanz- was ist das?

Ausgehend vom Atommodell und den Erkenntnissen der Quantenphysik stellen wir fest das ein Körper sich aus Energieteilchen zusammensetzt.
Diese befinden sich in ständiger Resonanz miteinander und ihrer Umgebung. Bei Erkrankungen kommt es zur Störung des Gleichgewichtes. Mit der Bioresonanz werden dem Organismus Heilschwingungen angeboten um eine Harmonisierung zu erreichen. Dies deckt sich mit der chinesischen Definition von Gesundheit als "harmonischer Fluss der Lebensenergie".

Ablauf einer Bioresonanztherapie

Als erstes erfolgt eine homöopathische Anamnese und klinische Untersuchung. Danach erfolgt die Analyse mittels der Bioresonanz.
Zur Behandlung wird der Patient auf eine Bioresonanzmatte gesetzt bzw. bekommt die Matte aufgelegt. Über diese Decke werden mittels Keramikfasern die Harmonisierungwerte übertragen. Die Methode ist stress- und schmerzfrei und absolut angenehm für den Patienten. Zusätzlich werden homöopatische Tropfen / Globuli zusammengestellt, die individuell auf den jeweiligen Patienten abgestimmt sind.